FG Seggemer Schlotfeger e.V.

Bilder und Berichte des Sommerferienprogramms 2017

Trainingsnachmittag mit der Jugendgarde - 29.07.2017 14:00

FG Seggemer Schlotfeger e.V. - Jugendgarde

Seckach. (lm) Als Trainerin der Jugendgarde bei der FG Seggemer Schlotfeger hatte Tanja Hornung zusammen mit Betreuerin Ines Köhler im Rahmen des Schlotfeger -Ferienprogramms zu einem ganz besonderen Trainingsnachmittag in die neu gestylte Pausenhalle der Seckachtalschule eingeladen. Bei strahlendem Sonnenschein stellten sich immerhin 17 Mädels dem Trainingsfleiss von Gardemädchen und der Choreografie von Tanja Hornung und ihren emsigen Co-Trainerinnen aus der Jugendgarde. Denn das Programm war identisch mit den ganz normalen Trainingsstunden der Garden und die verlangen den Mädels ganz schön was ab bevor so ein Tanz ein gutes Bild abgibt. Aufwärmen, Üben, Dehnen, Gymnastikübungen und immer wieder die Kommandos zu den einzelnen Figuren, wenn auch aufgelockert durch kleine Spiele. Und dann muss auch noch der Takt eingehalten werden und das Trinken darf man auch nicht vergessen. Doch die rund drei Stunden Training lohnten sich, wie dem Beifall der Eltern bei der gelungenen Abschluss-Showeinlage der Kids zur Musik von Shape of you zu entnehmen war. L.M.

Wandern und Kegeln - 31.07.2017 13:00

Gemeinde Seckach mit SV Seckach Abt. Kegeln

Seckach. (lm) Ganz offensichtlich hatte das Kooperationsteam Gemeinderat und SVS Kegelabteilung mit ihrem Ferienprogramm-Angebot Wandern und Kegeln wieder in die Vollen getroffen, denn unter hochsommerlichen Bedingungen starteten 15 Kinder zusammen mit Bürgermeister Thomas Ludwig sowie den Gemeinderäten Daniel Parstorfer, Christine Schleier und Alexander Winter zu einer Wanderung in Richtung Hochbehälter Talberg, wobei in Verlängerung des Grübenwegs auch eine schweisstreibende Bergetappe zu bewältigen war. Der herrliche Ausblick, welchen man vom Römerweg auf den Ortsteil Seckach geniessen kann, entschädigte jedoch für alle Mühen, zumal der Hochbehälter schon bald erreicht war. Dort angekommen, erläuterte Bautechniker Roland Bangert die Funktionsweise der im Jahre 2015 in Betrieb genommenen Anlage, welche derzeit bereits den Ortsteil Zimmern sowie die Seckacher Aussiedlerhöfe mit Trinkwasser versorgt. Mächtig Eindruck machten bei den Kindern sowohl die Verteilanlagen im Rohrkeller als auch die beiden jeweils 550 cbm fassenden Behälterkammern. Bis in spätestens zwei Jahren wird auch der Ortsteil Seckach an den Hochbehälter Talberg angeschlossen sein und die beiden alten Hochbehälter Am oberen Wald und Am Schefflenzer Weg können dann ausser Betrieb genommen werden. Ein anhaltend kräftiger Sommerregen sorgte danach für den Rücktransport per Auto. So konnten alle trockenen Zustands in den Räumlichkeiten der Kegelbahn von Abteilungsleiterin Brunhilde Pistor und einigen Mitgliedern der Kegeljugend des SV Seckach begrüsst werden. Die hochmodernen Bahnen übten auf die Kinder eine grosse Faszination aus und nach einigen Dehn- und Aufwärmübungen ging es los mit dem Abräumen, ja so mancher Wurf ging tatsächlich schon in die Vollen. Nach einer Essens- und Trinkpause wurden dann noch verschiedene Kegelspiele ausgetragen, ehe alle Teilnehmer zum Abschluss aus den Händen von Bruni Pistor als Geschenk einen Minikegel erhielten. Mit einem tosenden Applaus der Kinder für alle Organisatoren und Mitwirkenden ging dieser schöne Feriennachmittag dann zu Ende. L.M.

Im Rohrkeller erläuterte Bautechniker Roland Bangert den Kindern die Funktionsweise des Hochbehälters Talberg.

Spiel und Spass mit den Spielern der 1. Mannschaft - 05.08.2017 10:00

SV Seckach - 1. Mannschaft

Seckach. (lm) Spiel und Spass hatten die Spieler der 1. Mannschaft des SV Seckach den Ferienkids bei ihrer Veranstaltung im Rahmen des Schlotfeger-Ferienprogramms versprochen und 11 Kinder eigentlich schon eine Fussballmannschaft genossen die dreieinhalbstündige Fussball-Olympiade mit Sebastian Erfurt, Kevin Ganske und Florian Hiertz in vollen Zügen. Nach einer lustigen Begrüssungsrunde hatte das Team zunächst eine Trainingsstunde der 1. Mannschaft nachempfunden. D.h. Übungen zum Warmwerden durchsetzt mit passenden Spielen dann Dehn- und Stretchübungen. Es folgten Torschussübungen aus dem Slalom heraus und nach dem Trippling. Die Fussballer erinnerten ihren potentiellen Nachwuchs aber auch immer wieder an Trinkpausen. Nach so viel Training war an anschliessende Spiel unter Wettkampfbedingungen für die Jungen und Mädchen ein echter Appell an ihren Ehrgeiz. Und der wurde auch in der anschliessenden Fussball-Olympiade mit Fussball-Kricket, Zielschiessen in bestimmte Felder, Passgenauigkeit in vorgegebene Felder, Jonglieren des Balls mit den Füssen und einem Minitor-Schiessen sehr gefordert. L.M.

Vom Korn zum Brot - 07.08.2017 13:00

Fritze Beck

Grosseicholzheim. (lm) Wie weit der Weg vom Korn zum Brot ist, das wissen seit dem gleichnamigen Schlotfeger-Ferienprogrammpunkt beim Grosseicholzheimer Fritze-Beck elf Ferienkinder ganz genau. Das dauert noch viel länger als vom Teig zum Brot und die Zeit war schon ganz schön lange aus Sicht der Kids. Der Ferientag begann in der Backstube mit dem Teigmachen für ein Weizenmischbrot unter Anleitung von Selma und Andy Troissler. Das Mischen besorgte zwar die kräftige Mischmaschine, aber den fertigen Teig da wieder herauszubekommen, war für den Bäckernachwuchs dann doch eine spannende und gar nicht so leichte Aufgabe. Nach dem Abwiegen hatten die Profis eigentlich vor, runde Brotlaibe eben wie immer zu formen, doch die Kinder hatten da ihre eigenen kreativ-individuellen Vorstellungen, wenn auch die Herzform besonders beliebt war. Da der Teig vor dem Backen rd. 20 Minuten gehen muss, nutzte die Schar die Zeit, um den eigenen Hunger zu stillen, bevor sie dem sog. Einschussapparat zusahen, wie er ihre Brote in den Ofen beförderte. Die 45 Minuten Backzeit überbrückte Selma Troissler mit fünf sehr lehrreichen Kurzfilmen zu Themen wie Wie wächst der Weizen?, Wie funktioniert ein Mähdrescher? oder auch Wie wird aus Weizen Mehl?. Und nun wurde das Bäckerehepaar durch die Kinder überrascht, denn die waren ganz wild auf die dazu kreierten Quizfragebögen, um zeigen zu können, was sie alles aus den Filmen gelernt haben. Das war den Troisslers, neben den beiden selbstgebackenen Broten, die jedes Kind mit nach Hause nehmen durfte, eine zusätzliche Belohnung für die lernwillige Schar wert. L.M.

Waldolympiade mit Waldrundgang - 08.08.2017 14:00

Forstamt Seckach

Seckach. (lm) Die Waldolympiade mit Waldrundgang unter der Regie von Revierförster Armin Walzel ist seit Jahren einer der Renner im Schlotfeger-Ferienprogramm. So hatte der beliebte Forstmann auch dieses Jahr mit 28 Ferienkindern der unterschiedlichsten Altersklassen wieder überaus regen Zulauf XXL-Mikado spielen konnten, musste jedes Kind ein oder zwei Stöcke in seiner Körpergrösse sammeln. Weiter ging die Tour mit der sogenannten Flussüberquerung, d.h. sie mussten runde Holzscheiben auslegen, auf denen sie dann den fiktiven reissenden Fluss überqueren konnten. Nach dieser erfrischenden Wasservorstellung widmete sich die Schar luftigen Höhen, indem sie ein Riesen-Mobile aus Stöcken, Zweigen und Schnur bauten, um es dann zusammen mit Armin Walzel in einer Baumkrone auf seine Tauglichkeit zu testen. Und dann kam Spannung auf, denn der Förster hatte einen Barfusspfad vorbereitet und die Kinder mussten den Untergrund aus Laub, Kieselsteinen, Sand, Buchäckern, Tannenzapfen, Hackschnitzel und Baumrinde ohne Schuhe und Strümpfe mit verbundenen Augen erkennen. Nach so viel Wald-Abenteuer war die vorbereitete Stärkung an der Grillhütte willkommen und konnte beim abschliessenden Postkartenbasteln genossen werden. So gestärkt liessen die kleinen Künstler ihrer Kreativität freien Lauf und schafften tolle Exponate auf ihrem Karton in Postkartengrösse, der mit doppelseitigem Klebeband beklebt und mit gesammeltem Naturmaterial wie Rinde, bunte Blüten, Buchäckern, Sand, Blätter oder Zapfen zu einem einzigartigen Bild gestaltet wurde. L.M.

Spiel und Spass im Kindergarten - 10.08.2017 15:00

Kath. Frauengemeinschaft Zimmern

Zimmern. (lm) Im Rahmen des Seckacher Schlotfeger-Ferienprogramms erlebte der Zimmerner Kindergarten Sonnenschein ein fantastisches Revival. Neben 13 Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahre und ihren Eltern spielten an diesem Nachmittag der Froschkönig und seine Prinzessin die Hauptrolle für Mechthild Sauer, Brigitte Bechthold und Fr. Hollik. Schon bei der einführenden Märchenstunde hörten alle gespannt zu und konnten den folgenden Fragebogen zum Thema hervorragend aus ausführlich beantworten. Nachdem sich alle beim Tauziehen, Luftballon werfen und vielen weiteren Bewegungsspielen so richtig ausgetobt hatten, wurden sie nicht nur mit Stanzbildern von Fröschen und Prinzessinnen belohnt, sondern waren auch mit Begeisterung dabei als es ans Basteln von Springfröschen ging. Entsprechend viel hatten die Kiddies dann auch bei Kaffee und Kuchen mit Müttern, Omas und Betreuerinnen von ihrem märchenhaften Nachmittag zu erzählen. L.M.

Spiel und Spass bei der Feuerwehr - 12.08.2017 14:00

Gesamtfeuerwehr Seckach

Seckach. (lm) Es war einfach nur toll, was sich Bernhard Korger als verantwortlicher Jugendwart der Seckacher Feuerwehr für das Schlotfeger-Sommerferienprogramm ausgedacht hatte und die 15 Kids samt der Seckacher Gesamtjugendwehr genossen den Nachmittag im Seckacher Feuerwehrgerätehaus und den angrenzenden Wiesen. Gestartet hatte die Erlebnistour mit der Fahrt vom jeweiligen Feuerwehrgerätehaus mit dem Feuerwehrfahrzeug nach Seckach und hier erläuterten Mathias Grimm, Michael Weber, Gerry Zeller, Bernhard Korger, Steffen Wallisch, Tom Nachtmann, Christian Nickel und Patrick Stephan erst einmal sehr kindgerecht die Theorie, die für den Nachmittag notwendig war. Und dann gab es jede Menge Übungen in Schlauchkunde, Helmpflicht, Wasserentnahme usw. Denn gegen Ende des Nachmittags galt es, mit vereinten Kräften ein echtes Feuer auf der Wiese zu löschen. Eine Herausforderung, der sich die Jugend mit teils professioneller Hilfe nur zu gerne und mit grossem Erfolg stellte. Und nach den ganzen Aufräumarbeiten im Anschluss an den grossen Löschangriff hatten sich alle auch das gute Vesper der Feuerwehrler verdient. L.M.

Schnupperangeln - 19.08.2017 10:00

Sportanglerverein Seckach

Seckach. (lm) Petri Heil hiess es am Seckachweiher für 18 Kinder, die bei herrlichem Sonnenschein gespannt darauf hinarbeiteten, ihren ersten Fisch zu fangen. Sie zeigten dabei eine Geduld, die eigentlich nicht unbedingt prädestiniert für Kinder ist. Doch das Angelglück meinte es gut und liess nicht lange auf sich warten. Unter der praxisnahen Anleitung von Alexander Göttlicher, Klaus Jantschek, Tobias und Colin Hoffmann sowie Stefan, Christian und Antonia Alter vom Sportanglerverein Seckach zappelte bei allen in relativ kurzer Zeit ein Rotauge oder eine Forelle am Haken. Besonders stolz war der Anglernachwuchs, weil alle nach drei herrlichen Stunden am See und einem ordentlichen Würstchenessen ihren Fang mit nach Hause nehmen durften. L.M.

Wandern mit -Adventure Herry- - 21.08.2017 10:00

Herbert Hodel / Richard Gloger

Seckach. (lm) Selbst ein absoluter Wanderfreak, war es Adventure Herry Herbert Hodel ein Anliegen, das Seckacher Schlotfeger-Ferienprogramms mit einem Angebot zu bereichern, das Kinder fürs Wandern begeistert. Zusammen mit Richard Gloger konnte er am Treffpunkt bei der Bäckerei Trabold in Seckach 14 Kinder und fünf Erwachsene begrüssen und mit einem kleinen Pausenstop bei der Tropfsteinhöhle in Eberstadt bis zum Wartturm bei Buchen führen. Hier nutzten alle die Chance, den Turm zu besteigen, um den grossartigen Ausblick über Buchen und Umgebung geniessen zu können. Als man dann am Indoor-Spielplatz Paradiso in Buchen ankam, konnten alle stolz sein auf 12,2 gewanderte Kilometer und Pommes, Chicken Nuggets und Getränke geniessen bevor die Kids sich spielerisch auf Klettergerüsten, einen Monsterwabbelberg, einem Trampolin und verschiedenen Rutschen noch einmal richtig austobten und eine Riesengaudi beim Fahren mit den Elektro-Karts hatten. Zufrieden wurden alle am späten Nachmittag vom Busunternehmen Knühl abgeholt. Spass hatte dieser Tag auch den beiden Wanderführern gemacht, die auch im nächsten Jahr wieder beim Ferienprogramm dabei sein wollen. L.M.

Ausflug zur alla hopp Anlage nach Buchen - 26.08.2017 09:00

FG Seggemer Schlotfeger e.V. - Schlotfegergarde

Seckach/Buchen (lm) Elf Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 - 15 Jahren beteiligten sich unter der Regie von Carina Heck, Samira Weber, Chiara Schneider, Lisa Marie Ühlein, Maika Rupp und Carina Frank von der Schlotfegergarde der FG Seggemer Schlotfeger am Ausflug zur Buchener alla hopp-Anlage. Hier stand vor allem das Erkunden und Kennenlernen der 18 tollen Stationen im Vordergrund und dazu erhielten die die Kinder verschiedene Aufgaben gestellt, um herauszufinden, für was die teilweise spektakulären Geräte genutzt werden können. Ganz nach dem Motto Bewegung auf vielfältige Weise ging es dann nach einem abenteuerlichen Tag inkl. Vesper einem erfrischenden Snack (Eis) gestärkt, mit dem Zug zurück nach Seckach. L.M.